Karosserievermessung

Die 3D-Karosserievermessung bieten wir Ihnen im Zusammenhang mit unserer Gutachtenerstellung oder auch exklusiv mobil bei Ihnen vor Ort an, sowie an unseren Prüfstützpunkten in Tostedt, Buchholz und Sprötze. Bei der Karosserievermessung wird die Rohkarosse bzw. der Rahmen vermessen um einen Verzug durch die Aufprallkräfte festzustellen.

Eine Karosserie Eingangsvermessung zur Schadenbegutachtung ist immer dann erforderlich, wenn zu vermuten ist, dass die Fahrzeugstruktur beschädigt wurde. Die im Folgenden aufgeführten Punkte geben Hinweise darauf, wann eine strukturelle Beschädigung am Fahrzeug vorliegen kann:

a) Beim Heck-/Seitenaufprall veränderte / asymmetrische Spaltmaße im und außerhalb des Crashbereichs, auch auf der dem Crashbereich gegenüberliegenden Seite.
b) Die Crashmanagement-Systeme im Front- und Heckbereich (Crashboxen, Querträger) wurden erheblich deformiert.
c) Bei einem Heckanstoß mit erheblichen Deformationen in der nicht tragenden Struktur (Blechfelder, z.B. Heckabschlussblech, Bodenblech) oder sichtbar verformter Anhängerzugvorrichtung bzw. bei Verschiebung ihrer Befestigungspunkte oder deutlicher Verformung des Kugelhalses der AHK.
d) Bei ausgelösten Gurtstraffer/Airbag-Systemen, wenn eine erhebliche/sichtbare Deformation durch die Kollision stattgefunden hat (auch seitliche Kollision)

Bei nichtbeschädigten Crashmanagementsystemen (Crashboxen) kann der Vorderwagen einen Strukturschaden aufweisen, wenn der Anstoß quer oder diagonal zur Fahrzeuglängsrichtung erfolgt ist und zu erheblichen Deformationen geführt hat.

Vielen Dank für eine tolle Partnerschaft

Mail: info@gutachten-nordheide.de
Büro: 04182 8002960
Mobil: 01577 5351188

Folgen Sie uns

Up-To-Date bleiben?

Call Now Button